Auch DJs heute setzen auf die technischen Fortschritte der letzten Jahre und verwenden Software, um bessere Ergebnisse erzielen zu können. Die sogenannte DJ-Musik-Software ist, wie der Name bereits verdeutlicht, eine spezielle Musiksoftware für DJs. Dadurch kann das Mixen an CD-Spielern, Mischpult und Plattenspielern am Computer virtuell nachgebildet werden. Der Funktionsumfang und die grafische Oberfläche solcher Software variieren je nach Art und Charakter des Abmischens. Natürlich wird für das Nutzen von DJ-Musik-Software keine CD oder Schallplatte benötigt; zum Mischen reichen MP3-Dateien, die der Software bereitgestellt werden müssen.

Großer Funktionsumfang fürs Mixen digitaler Musik
In den meisten Fällen besteht ein solches DJ-Programm aus diversen Reglern und zwei oder mehr Abspieldecks, die sich auf einer meist übersichtlichen, virtuellen Oberfläche befinden. Durch eine Vielzahl an Sampling-Optionen gibt es bei mancher DJ-Musik-Software auch die Möglichkeit verschiedenste Effekte in die Musik zu integrieren; dadurch hat der DJ ganz neue Möglichkeiten seine Musik zu verändern und zu gestalten. Doch muss mit solcher Software nicht ausschließlich auf digitale Musik gesetzt werden.

Auch externe Geräte können mit der Software genutzt werden
Einige Programme ermöglichen es dem DJ externe Geräte wie beispielsweise CD- oder Plattenspieler anzuschließen. Damit trotzdem vom Computer aus gemischt werden kann, muss dann aber eine CD beziehungsweise Schallplatte mit sogenannten Timecodes aufgelegt werden. Wie ein originaler Tonträger kann dann das Audiofile behandelt werden. Die Musik mit herkömmlichen Mischpulten zu mixen, kann man, indem man externe Audio-Interfaces nutzt. Als alleinige Musik-Input-Quelle fungiert dann das Programm, während das Mischpult den Output übernimmt. Mithilfe der richtigen Synchronisation können dann bis zu vier virtuelle Decks auf den jeweiligen Kanälen am Mischpult gelegt werden.

Auch MIDI-Controller, die an den PC angeschlossen werden können, werden von den meisten DJ-Musik-Programmen unterstützt. Diese verfügen über Regler, Displays, Leuchtdioden, Tasten und JOG Wheels, wodurch sich die Musiksoftware für DJs besser steuern lässt – mit Tastatur und Maus ist das nicht optimal möglich. Ein komplettes DJ-Set kann heute lediglich aus DJ-Controller und PC beziehungsweise Notebook bestehen, da die meisten Controller heute ein eigenes Audio-Interface besitzen. Die Software besitzt meist auch eine Datenbank, die mit dem Dateibrowser verbunden ist, wodurch Playlisten verwaltet und erstellt werden können. Bekannte DJ-Musik-Software ist Traktor, UltraMixer, BPM-Studio und Mixxx.